Dialog, Unterwegs
Leave a comment

Intermezzo mit Tarek

Ich sehe sie von weitem. In ihrer schicken Winterjacke, mit Kapuze und Fellrand. An ihrer Flexi-Leine hängt ein riesiger schwarzer Labi. Suki und ich sind zügig unterwegs. Bald ist sie eingeholt. Keine Möglichkeit auszuweichen, ausser dem Weg zurück und das wollen wir nicht.

Als der Labi Suki sieht, springt er mit voller Wucht in die Flexi-Leine. Die vollen 5 Meter sind ausgerollt. Sie bleibt stehen, versucht ihren Hund zurück zu ziehen, merkt dass es zwecklos ist und ergreift die Flucht nach Vorn. Auf uns zu.

ICH (mich abdrehend): Nicht mit der Flexi-Leine, das gibt ein Gnusch! Lass ihn doch frei!

SIE (meine Frage ignorierend): Ist es eine Hündin?

ICH: Nicht mit der Flexi-Leine…! (Leider schon zu spät) Ja, es ist eine Hündin, deine auch?

SIE (mit der Leine beschäftigt): Ja, er ist auch eine Hündin…

ICH (verdutz): Er oder sie?

SIE (immer mehr überfordert): Ähm, nein. Er ist ein Typ. Aber er mag Hündinnen. Er mag Hündinnen sehr!

ICH (langsam von der Flexi-Leine genervt): Aber nimm doch die Flexi-Leine ab, dann können wir sie springen lassen.

(Leider schon zu spät. Der Labi umkreist mich mit der Flex-Leine. Einmal. Zweimal.)

ICH (richtig von der Flexi-Leine genervt): Was machst Du jetzt?

(Sie lässt die Flexi-Leine fallen. Aber der Hund umkreist mich immer noch. Mal in die eine, mal in die andere Richtung.)

ICH: Vielleicht mal ein Kommando…?

SIE (wie von der Tarantel gestochen): TAREK, Sitz! Tarek, zurück! Tarek, Platz! Tarek, komm! Tarek, geh weg!

(Die Leine rutscht an mir runter und ich kann mich befreien. Suki, neben mir sitzend, schaut mich nur fragend an. Wir machen uns schnell davon…von weitem höre ich nur noch:)

SIE (immer leiser werdend): Tarek, komm jetzt! Tarek, nein! Tarek, mach Platz! Tarek, tu dies und tu das! Tarek, bla bla bla!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

NoFollow Plugin made by Web Hosting