Unterwegs
Leave a comment

Alles eine Frage der Mischung

Zu Beginn meiner Karriere als Hundehalter bin ich auf viele Leute getroffen die Suki für einen Labrador, einen Setter oder für sonst was gehalten haben. Vor allem Neu-Hundehalter, so hab ich das bei mir selbst festgestellt, sind stets daran interessiert, welche Hunderasse gerade mit ihrem Hund spielt. In letzter Zeit haben diese Erlebnisse etwas abgerissen, doch heute war es mal wieder so weit:

SIE (den Hund an der ausgefahrenen Flexileine): Guten Morgen. Oh, was für ein schöner Hund.

ICH: Guten Morgen.

SIE: Und ein schönes glänzendes Fell hat er. Oder ist es eine sie?

ICH: Danke! Ja es ist eine sie.

SIE: Ja meine auch. Was ist das für eine Mischung?

ICH (etwas perplex): Ein Flat Coated Retriever, reinrassig.

SIE: Aha, ja. Ist sie noch jung?

ICH: 19 Monate, und Ihre?

SIE: Gut zwei Jahre.

ICH: Einen schönen Sonntag wünsche ich.

SIE: Danke, Ihnen auch.

(Abgang. In unterschiedliche Richtungen).

Versteht mich nicht falsch. Ich bin kein Rassen-Taliban und habe auch nichts gegen Mischlinge, doch denke ich beim Wort Mischung eher an Farben, einen feinen Kaffee oder vielleicht an einen Bordeaux Cuvée…

Wie auch immer, hier noch ein aktuelles Foto von Suki:

Twilight Star's Something Special

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

NoFollow Plugin made by Web Hosting